Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Konzerte:

23.9.2017 Süderende/Föhr

1.10.2017 Bad Bramstedt

19.11.2017 Neumünster

 

Gründer und langjähriger Chorleiter Norbert Dummeyer verstorben

 


 


 

Kontakt

Schreiben Sie eine E-Mail an:

mail[at]sven-michael-bluhm.de

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular



 

Geschichte des Chores

Die ersten Proben des Chores Lieth-Kontrast fanden 1980 in Bad Bramstedt in der Straße "Unter de Lieth" unter der Leitung von Norbert Dummeyer statt.

Der Chor begann als Projektchor. Er wurde vom "Tourenyachtclub v. Deutschland" eingeladen, auf Segelyachten mit zur Segelolympiade nach Tallinn zu reisen. Durch den Afghanistankonflikt sagte Deutschland die Teilnahme bei der Olympiade damals ab, und es sah zunächst so aus, als ob das Projekt nicht stattfinden würde. Der Veranstalter hatte sich jedoch entschlossen, den Segeltörn unter Auslassung von Tallinn trotzdem durchzuführen. An allen gemeinsamen Treffpunkten der Schiffe konnte der Chor auf Empfängen und Treffen mit den Gastgebern sein Programm mit großem Erfolg vorstellen.

Die zunächst nur als Projektchor zusammengekommen Sänger überlegten sich, dass sie nach dieser einmaligen Reise gern zusammenbleiben und weiter Musik machen würden. Es wurde weiter "unter de Lieth" geprobt (ein schönes Wortspiel zu "Lied") und gesungen wurde ein kontrastreiches Programm. Damit war schnell ein Name gefunden und es entstand im September 1980 die 10-köpfige Gruppe Lieth-Kontrast.

 

Norbert Dummeyer hat den Chor 35 Jahre geleitet. Mit seinem guten Gespür für besondere Chorliteratur, seiner Liebe zu den unterschiedlichsten musikalischen Genres sowie seinem besonderen Gefühl für Rhythmen hat er den Chor zu einem erfolgreichen und anerkannten Ensemble gemacht. Durch freundschaftliche Beziehungen des Chorleiters zu den skandinavischen Nachbarn, standen regelmäßig auch Werke dänischer und schwedischer Komponisten auf dem Programm. Der dem Chor freundschaftlich verbundene dänische Komponist und Arrangeur Morten Schuldt-Jensen hat in den vergangenen Jahren mit seinen wunderbar gestalteten Chorsätzen wesentlich zum Erfolg des Chores beigetragen.

 

Zahlreiche Auftritte hat Lieth-Kontrast inzwischen gehabt. Mehrmals wurde der Chor nach Schweden eingeladen. Ein besonderes Erlebnis war eine Chorreise im Jahr 2003 nach Stockholm mit der Möglichkeit des Singens im Gottesdienst der Schlosskirche.

Im Frühjahr 2012 machte der Chor eine Reise nach Kopenhagen um dort in der St.-Petri-Kirche in der deutschsprachigen Gemeinde zu singen.

Es gibt einige Orte, in denen der Chor immer wieder ein gerngesehener Gast war und ist, so z.B. Bremerhaven. Dort haben der damalige Kantor Ernst-Otto Last und seine Frau den Chor immer mit besonderer Herzlichkeit und Gastlichkeit empfangen.

Auch die alle zwei Jahre stattfindende Fahrt auf die Insel Föhr und das Konzert in der St.Laurentii-Kirche in Süderende sind sowohl für den Chor als auch für die dortige Gemeinde eine liebgewonnene Tradition geworden.

Ein besonderes Konzert fand zum 25jährigen Jubiläum am 3.Dezember 2005 im Theater des Kurhauses in Bad Bramstedt statt. Für die Weihnachtssuite "O, kommt nach  Bethlehem" von  Morten  Schuldt-Jensen  hat  der  Chor,  der  üblicherweise   nur a cappella singt, einige international renommierte Musiker eingeladen. Begleitet wurde der Chor von Mads Vinding (Kopenhagen) am Kontrabass, Axel Ster am Klavier und Daphne Drischler-Poluschny an der Querflöte.

 

Im Herbst 2015 schied Norbert Dummeyer als Chorleiter aus gesundheitlichen Gründen aus. Unser Mitsänger Gerd Kullik übernahm zunächst für die Übergangszeit die Leitung des Chores und sorgte damit maßgeblich dafür, dass wir als Chor zusammenblieben und auch weiter Konzerte machen konnten. Seit September 2016 leitet jetzt Kay Philipp Fuhrmann unseren Chor.